Publikationen Supervision / Coaching

Jahr

Titel

2017

Carla van Kaldenkerken: Die besondere Konstellation von Triaden im Ausbildungssystem

Die Bedeutung der Dreieckskontrakte für die besondere Konstellation von Triaden im Ausbildungssystem

Veröffentlicht in Edeltrud Freitag-Becker, Mechtild Grohs-Schulz, Heidi Neumann-Wirsig (Hg.) Lehrsupervision im Fokus. Vandenhoek & Ruprecht 2017

Dreieckskontrakte gehören heute zu den Standards guter Beratung. Mit Dreieckskontrakten werden nicht nur Erwartungen, Ziele und Ressourcen mit allen Beteiligten geklärt, sondern auch Beratungsprozesse gesteuert und relevante Informationen an die Organisation so zu- rückgekoppelt, dass auch die Organisation als Ganzes daraus lernen kann.

Es ist mittlerweile selbstverständlich, dass die beauftragende Organisation, die ratsuchenden Kunden und der Supervisor Vereinbarungen schließen, die die Erwartungen und Ziele der Be- teiligten so verbinden, dass die Aufgabe der Organisation, die Qualität der Aufgabenerfüllung und die Arbeitsfähigkeit aller Mitarbeiter reflektiert, überprüft und verbessert werden. Mit den Kontrakten konstituieren sich erst Beratungssysteme, die mithilfe der inhaltlichen und formalen Vereinbarungen den Beratungsprozess steuern.

Der Artikel beschäftigt sich mit den verschiedenen Dreiecken im Ausbildungssystem und be- trachtet anhand der formalen und prozessbezogenen Gestaltung der Dreiecke die Einbindung der Lernebene Lehrsupervision in das Ausbildungssystem als Ganzes.
Zunächst wird das Verständnis von Lehrsupervision beschrieben, die Triade als Grundstruktur dargestellt und das hier zugrundeliegende Verständnis von Kontrakten skizziert, um darauf aufbauend die Anforderungen an die strukturelle Gestaltung und Steuerung der vielfältigen Triaden in der Lehrsupervision und an die triadische Kompetenz der am Kontrakt Beteiligten zu beschreiben.

>> mehr lesen.

2017

Carla van Kaldenkerken: Coaching, Beratung und Tango

6-teilige Serie veröffentlicht in Tangodanza- Zeitschrift für Tango Argentino Nr. 1,2,3,4,5,6/2017

Das Beratungsformat Coaching ist in aller Munde und bietet für vielfältige Anliegen und Lebenslagen Angebote und Hilfestellungen. Als Lerncoaching, Elterncoaching, Teamcoaching, Führungskräftecoaching und in vielen anderen Varianten mehr, begegnet uns heute Coaching als Beratungsform für fast alle Lebenslagen. Im ersten Teil der Artikelserie geht es zunächst darum, die häufigsten Anlässe für Beratungsanfragen von Tangoprofis zu skizzieren. In den Folgeartikeln werden Coaching und weitere ausgewählte berufsbezogene Beratungsformen vorgestellt, die für die Professionalisierung des Tangoberufs hilfreich sind und schon heute vielfältig genutzt werden.

Teil 1 Coaching, Beratung Tango- eine Einführung

Teil 2 Fairer Umgang mit Konflikten

Teil 3 Coaching und Qualitätsentwicklung

Teil 4 Kooperationen gestalten

Teil 5 Vom Hobby zum Beruf- Existenzgründung und Unternehmerschaft

Teil 6 Persönliche Veränderungen beruflich integrieren. Familiengründung, Altern, Krankheiten und Krisen

 

2016

Rezension „Wissen was wirkt“ – Wolfgang Witte

Wolfgang Witte – Pädagoge (M.A.), Systemischer Berater (SG), Supervisor (DGSv/SG)

Rezension vom 13.08.2015 zu: Carla van Kaldenkerken: Wissen was wirkt – Modelle und Praxis pragmatisch-systemischer Supervision. tredition GmbH (Hamburg) 2014. ISBN 978-3-8495-7504-5. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, www.socialnet.de

„WISSEN WAS WIRKT – Modelle und Praxis pragmatisch-systemischer Supervision“ von Carla van Kaldenkerken gibt einen hervorragenden praxisorientierten und reflektierten Überblick zum aktuellen Stand systemischer Supervision und bietet darüber hinaus wertvolle Hinweise zum Verhältnis von Systemtheorie, sozialem Konstruktivismus und Pragmatismus. Dem Buch dürfte zu Recht eine Zukunft als Standard-Hand- und Lehrbuch des Supervision beschieden sein, was durch die verlagsseitig sehr gelungene Ausstattung unterstützt wird.“

>> mehr lesen

2016

Carla van Kaldenkerken, Der rote Faden in der Berufsbiografie 2016 in Heidi Neumann-Wirsig (Hrsg.) Lösungsorientierte Supervisions-Tools

Renommierte Supervisorinnen und Supervisoren beschreiben 50 lösungsorientierte, systemische und hypnosystemische Tools für die Supervision

Dieses Buch ist eine Sammlung abwechslungsreicher, kreativer und inspirierender Tools für den Supervisionsalltag. Vorgestellt werden Ihnen lösungsorientierte, systemisch-konstruktivistische und hypnosystemische Supervisionsmethoden. Das Instrumentarium der Lösungsorientierten Supervision umfasst viele lösungsfokussierende Fragen, die positive Bedeutungsgebung, die Arbeit mit Skalen, das Erkunden von Gelingendem und Ressourcen, den Futur Perfekt und die Wunderfrage. Zu den unverzichtbaren Interventionen systemischen Arbeitens gehören das ganze Spektrum von Fragen, positives Umdeuten, Skulptur und Aufstellungen, Reflektierende Teams, Systemzeichnungen, Arbeit mit Metaphern und inneren Anteilen. Der hypnosystemische Ansatz bezieht die unwillkürlichen, nicht direkt steuerbaren internalen Prozesse mit ein.

>> mehr lesen

2015

Rezension „Wissen was wirkt“ – Walter H. Letzel

Walter H. Letzel, Dip.-Ing.-Päd., Coach & Mediator (BM/BAFM)

E-Mail: wl@letzel-consult.de

Die Rezension können sie hier herunterladen.

2015

Vorwort „Wissen was wirkt“ – Kornelia Rappe-Giesecke

Prof. Dr. Kornelia Rappe-Giesecke

Professorin für Supervision und Organisationsberatung an der Hochschule Hannover November 2013

Das Vorwort können Sie hier herunterladen.

2014

Wissen was wirkt – Modelle und Praxis pragmatisch-systemischer Supervision

Carla van Kaldenkerken

Verlag tredition Hamburg, ISBN 978-3-8495-7504-5, 460 Seiten, Hardcover 45,- €

Tredition Verlag

Amazon