Weiterbildung Systemisches Konfliktmanagement

8. Berliner Durchgang der 1,5 jährigen Weiterbildung Systemisches Konfliktmanagement

Starttermin: 11.-13. Oktober 2018

Für Interessierte, Berater*innen, Personal- & Organisationsentwickler*innen, Führungskräfte, Betriebs- und Personalräte

Konflikte gehören zum Leben wie das Salz in der Suppe. Schließlich sind jeder Mensch, jedes Team und jede Organisation in ihrer Dynamik und Eigenheit einzigartig. Solange sich die hieraus resultierenden Unterschiede ergänzen, sind sie Quelle für Neues und bieten Synergien. Wenn sich die Differenzen jedoch entzünden und als unüberwindbar wahrgenommen werden, braucht es eine Steuerung des Konfliktgeschehens, damit sich das Nutzenpotenzial des Konfliktes gegenüber destruktiven Dynamiken durchsetzen kann. Eskalierte Konflikte sind mit hohen Kosten (Zeit, Nerven, Geld & Gesundheit) für alle Beteiligten verbunden.

Das ausführliche Programm mit den Zielen, Inhalten und Modulen erhalten Sie hier:

» SKM 2018 Das Konzept
» SKM 2018 Überblick der Module
» Anforderungen an BM Ahttps://stepberlin.de/wp-content/uploads/2017/11/Anforderungen-an-BM-Anerkennung-Zertifizierung-1.pdfnerkennung & Zertifzierung

Die Ausbildung im Überblick

9 Module / 26 Tage / 200h werden in der Zeit von Juni 2018 bis Oktober 2019 absolviert. Dies entspricht 172 Seminarstunden. Hinzu kommen 20h Intervisionsgruppentreffen sowie 8h Supervision zur Begleitung der Praxisprojekte.

Zertfikat Der Kurs wird bei erfolgreicher Teilnahme mit dem Zertifikat „Systemisches Konfliktmanagement“ abgeschlossen. Der Kursumfang entspricht der Rechtsverordnung zum zertifizierten Mediator sowie den Standards des Bundesverbandes Mediation (200 Stunden), so dass ein wichtiges Kriterium bei der Anerkennung als MediatorIn BM erfüllt ist.

Investition Die Kosten für die Weiterbildung betragen 4780 €. Darin enthalten sind die Teilnahme an 10h Gruppensupervision durch DGSv anerkannte SupervisorInnen.

Max. 16 Teilnehmer*innen aus verschiedenen beruflichen Bezügen machen den Austausch innerhalb der Ausbildungsgruppe lebendig, interessant und ermöglichen das Lernen an unterschiedlichen Fallbeispielen.

In Co-Leitung führen 2 Ausbilder*innen ein Modul gemeinsam durch. Wir legen viel Wert darauf, dass auch Kleingruppenarbeit/Rollenspiele gut unterstützt und begleitet sowie unterschiedliche Beraterstile erfahren werden können.

Praxisprojekte dienen der Anwendung & Umsetzung der erlernten Inhalte in der Praxis. Dies kann sowohl eine erste Konfliktberatung als auch ein Projekt zur Erweiterung/Implementierung von Konfliktkompetenz innerhalb einer Organisation sein. Die Praxisprojekte beginnen nach dem 4. Modul und werden intensiv begleitet.

Supervision zur Begleitung der Praxisprojekte oder der ersten Beratungen erfolgt in Gruppen zu je 4-5 Personen und wird von mit uns kooperierenden Supervisorinnen, anerkannt durch die DGSv, durchgeführt. Die Kosten für die Teilnahme an 10h Gruppensupervision sind in den Gesamtkosten für die Weiterbildung enthalten.

Intervisionsgruppentreffen sammengesetzt aus je 4-5 Teilnehmer*innen der Ausbildungsgruppe, beginnen nach dem 2. Modul und unterstützen das Lernen und den Transfer in die Praxis zwischen den Modulen. Der Umfang beträgt hier insgesamt 20h.

Ausbilder*innen

Susanne Legler (Ausbildungsleitung)

Dipl. Psychologin, Mediatorin/Ausbilderin Mediation BM, Supervisiorin (DGSv) & Coach (SG), Systemische Organisationsberaterin

legler@stepberlin.de / 0163 733 70 78

 

Andreas Lange (Ausbildungsleitung)

Dipl. Sozialpädagoge, Mediator/Ausbilder Mediation (BM)®, Supervisor / Coach (DGSv), Systemischer Organisationsberater

lange.hannover@gmail.com / 0163 468 55 02

 

Dozent*innen

Carla van Kaldenkerken

Dipl.- Sozialpädagogin, Supervisorin und Ausbildungsleiterin (DGSv), Mediatorin/Ausbilderin für Mediation BM® Psychodrama, Aufstellung, NLP und andere methodische Zusatzausbildung

 

Roland Kunkel van Kaldenkerken

Dipl.  Volkswirt, NLP  Master – Practitioner, Mediator/Ausbilder f. Mediation BM® ,Supervisor (DGSv)

 

Lisa Hinrichsen

Volljuristin, Mediatorin & Ausbilderin BM®, Kreativcoach, Biografieberaterin

 

Mitja Sabine Lück-Nnakee

Dipl. Pädagogin, Diversity Trainerin, systemische Supervisorin, Organisationsberaterin für die Implementierung von Diversity